· 

Die Bedeutung von Kaffee in der Gastronomie

Kaffee ist eine der wichtigsten Komponenten für die Einnahmen eines Restaurants, in der Hotellerie, oder beim Bäcker um die Ecke. Gastronomen versuchen immer neue Wege zu finden, um Kunden anzulocken, z. B. indem sie verschiedene Getränke und Speisen anbieten. Sie wollen auch sicherstellen, dass ihre Umgebung einladend und gemütlich ist, aber was sie nicht wissen, ist, dass einige der einfachsten Faktoren, wie der Kaffee, das Kundenerlebnis beeinflussen können!

Was trägt Kaffee zu unserem Wohlbefinden bei?

Kaffee ist eines der beliebtesten Getränke der Welt, und das aus gutem Grund! Er ist schmackhaft, gibt Energie und hat eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen. Aber was trägt Kaffee zu unserem Wohlbefinden bei?

Zunächst einmal kann Kaffee dazu beitragen, unsere Laune zu verbessern. Wenn wir Kaffee trinken, wird in unserem Gehirn Dopamin ausgeschüttet, das uns glücklich und energiegeladen macht. Kaffee enthält außerdem Antioxidantien, die unsere Zellen vor Schäden schützen können. Das ist wichtig, denn Zellschäden können zu Krankheiten wie Krebs führen. Außerdem neigen Kaffeetrinker/innen dazu, seltener an Herzkrankheiten und Typ-2-Diabetes zu erkranken.

Wenn du also auf der Suche nach einem Getränk bist, das dich glücklich und gesund macht, ist Kaffee eine gute Wahl. Der Kaffeekonsum summiert sich in Deutschland auf durchschnittlich 164 Liter pro Kopf. Das ist ganz schön viel Kaffee! Aber nicht nur die Deutschen lieben Kaffee - Menschen auf der ganzen Welt genießen dieses energiespendende Getränk. In den Vereinigten Staaten zum Beispiel trinken über 54% der Erwachsenen täglich Kaffee.

Was bedeutet das alles für Restaurants? Nun, ganz einfach: Der Kaffee ist ein wichtiger Bestandteil eines Restaurants. Bei der Auswahl der Kaffeebohne sollte also nicht gespart werden. Kaffee ist der perfekte Begleiter, der die Sinne schärft und Appetit macht. Empfehlungen kurbeln nicht nur den Umsatz an, sondern schaffen angenehme Gespräche mit den Gästen.

Welche Kaffeebohnen gibt es und wie unterscheiden sie sich?

Es gibt eine Reihe von verschiedenen Kaffeebohnen, aus denen Restaurants wählen können. Arabica-Bohnen zum Beispiel sind die beliebteste Art von Kaffeebohnen. Sie haben einen weichen Geschmack und einen geringeren Säuregehalt als andere Kaffeebohnensorten. Robusta-Bohnen hingegen enthalten mehr Koffein und haben einen eher erdigen, nussig-kräftigen und körperbetonten Geschmack. 

Viele Restaurants bevorzugen Arabica-Bohnen, weil sie einen niedrigeren Säuregehalt und einen sanfteren Geschmack haben. Robusta-Bohnen können jedoch eine gute Wahl für Restaurants sein, die ihren Gästen ein intensiveres Koffeinerlebnis bieten wollen. Ich persönlich bevorzuge z.B. die Robusta-Bohnen in einem Latte Macchiato, aber die Arabica-Bohnen im Cafe Crema. Das ist allerdings Geschmacksache.

Wir brauchen aber eine möglichst vielseitige Bohnenstrategie, die zum Angebot passt, für Qualität steht und mehrere Generationen abholt.

Wichtig für das Aroma: Lagere Kaffee immer aromageschützt, sowie trocken und kühl. Am besten bewahrst du ihn in einem luftdicht verschlossenen Behälter und an einem dunklen Ort auf.

Wie wichtig ist die Ausstattung für die Zubereitung von gutem Kaffee

Kaffee ist einer der wichtigsten Aspekte für den Umsatz eines Restaurants. Tatsächlich ist er oft einer der Hauptgründe, warum Kunden ein Restaurant besuchen. Deshalb ist es für Restaurants so wichtig, die Kaffeemaschinen mit größter Sorgfalt auszuwählen, so dass immer eine köstliche Tasse Kaffee zubereitet werden kann.

Es gibt viele Faktoren, die für die Zubereitung einer guten Tasse Kaffee wichtig sind, und die Qualität der Maschine ist entscheidend. Wenn die Maschine nicht in der Lage ist, das Wasser auf die richtige Temperatur zu erhitzen oder genügend Druck zu erzeugen, wird der Kaffee nicht so gut schmecken, wie er könnte. Auch muss man herausfinden, welche Tagesleistung die Kaffeemaschine bewältigen muss.

So beträgt die Brühtemperatur des Wassers idealerweise 92 bis 96 Grad. Zudem sollte man auf einen Härtegrad um 8dH sowie einen pH-Wert um 7 achten. Die Härte bzw. der pH-Wert des Wassers lassen sich u.a. mithilfe von Wassertest-Sets bestimmen, die etwa im Fachhandel erworben werden können.

Bei der Siebträgermaschine beispielsweise entscheidet das Mahlwerk und die Brühgruppe über die Qualität in der Tasse. Leistungsstarke Mahlwerke mit kurzer Mahldauer schonen das Kaffeearoma. In der Brühgruppe werden die frisch gemahlenen Kaffeebohnen zum Kaffeekuchen gepresst, bevor der eigentliche Brühprozess startet. Professionelle Maschinen mit Metallbrühgruppen können den Anpressdruck des Kolbens für einen optimalen Espresso auf 1000 Newton hochfahren. Eine automatische Qualitätssteuerung überwacht bei Top-Modellen von Melitta Professional die Parameter des Brühprozesses und justiert die Mahlscheiben ggf. neu, damit das beste Geschmacksergebnis dauerhaft gesichert bleibt.

Je nach Gastronomiekonzept eignen sich verschiedene Zubereitungsarten und Kaffeeautomaten. Eine Kaffeemaschine mit integriertem Mahlwerk ist zum Beispiel perfekt für Restaurants, die ihren Gästen frisch gemahlenen Kaffee anbieten wollen.

Es gibt ebenso viele Kaffeemaschinen-Typen gibt, wie unterschiedliche Formen von Gastronomien. Welche Kaffeemaschine für Gastronomien letztlich die Beste ist, hängt meist von der Art des gastro­nomischen Betriebes ab. Während im Bereich der Groß­verpflegung, etwa in Kantinen oder Eventgastronomien (Catering), häufig auf Mengenbrüher zurückgegriffen wird, um große Mengen Kaffee auf einmal zu kochen, nutzen kleinere und größere Gastronomien professionelle Kaffeevollautomaten oder Sieb­trägermaschinen für Gewerbe.

Es ist wichtig, den richtigen Gastronomiepartner zu finden, der dir bei der Auswahl der perfekten Kaffeemaschine für dein Restaurant helfen kann. Er kann dich fachkundig beraten und dafür sorgen, dass dein Restaurant immer leckeren Kaffee im Angebot hat! Hier findest Du z.B. Angebote von Franke Coffee Systems.

Die Geschichte des Kaffees in der Gastronomie

Kaffee ist seit Jahrhunderten ein Grundnahrungsmittel im Gastgewerbe. Seit 1720 gibt es das wahrscheinlich berühmteste Café in Venedig, mitten auf dem Markusplatz. in Deutschland eröffnete die erste Kaffeestube im 17. Jahrhundert in Bremen.

Cafés waren schon immer beliebte Treffpunkte oder Orte des Rückzugs. Kaffeehäuser sind heute noch sehr beliebt, auch wenn sich die Kaffeekultur in den letzten Jahren stark gewandelt hat und sich immer noch verändert. 

Kaffee wird nicht mehr, wie zuvor als Ware bezeichnet, sondern als Genussmittel, das hochwertig angebaut, geröstet und verarbeitet wird.

Kaffee als alter, neuer Gäste Magnet

Es gibt ein paar Gründe, warum Kaffee in der Gastronomie so wichtig ist. In erster Linie ist er für viele Betriebe eine wichtige Einnahmequelle. Nach Angaben der National Coffee Association macht Kaffee etwa 64 % des Getränkeumsatzes in Restaurants aus. 

Die hohen Gewinnspannen machen Kaffee zu einem attraktiven Umsatzbringer in der Gastronomie.

Viele Restaurants suchen nach Möglichkeiten, ihre Gäste zum Wiederkommen zu bewegen, und hochwertiger Kaffee ist eine Möglichkeit, das zu erreichen! Wenn Kaffee gut geröstet und aufgebrüht ist, kann er ein unglaublich angenehmes Getränk sein. Kein Wunder, dass die Menschen Restaurants, die guten Kaffee servieren, die Treue halten.

Um sicherzustellen, dass dein Kaffee den Ansprüchen gerecht wird, musst du in hochwertige Geräte und die Schulung deiner Mitarbeiter/innen investieren. Achte darauf, dass deine Kaffeebohnen frisch sind, und röste sie nach Möglichkeit selbst. Das ist ein bisschen Aufwand, aber das Ergebnis ist es wert! Guter Kaffee kann dein Restaurant wirklich von der Konkurrenz abheben.

So wichtig ist die Präsentation des Kaffees

Wenn du bei deinen Gästen einen guten Eindruck hinterlassen willst, solltest du dafür sorgen, dass dein Kaffee immer perfekt präsentiert wird! Verwende hochwertige Tassen und Untertassen und achte darauf, dass dein Kaffee frisch gebrüht ist und gut schmeckt. Wenn du deine Bohnen nicht selbst rösten kannst, kaufe sie von einer seriösen Quelle und röste sie nach Möglichkeit selbst.

Für Gastronomen ist eine stilvolle Präsentation ihres Kaffees unverzichtbar. Kurse speziell für “Latte Art” unterrichten in der Milchschaumkunst. Mit Schwänen, Elefanten und Katzen im Milchschaum nimmt dieser Trend teils verrückte Ausmaße an. Aber auch Kaffeeröster bieten Schulungen für Mitarbeiter an. Bei Konzepten mit weniger geschultem Personal zaubert die richtige Maschine nicht nur den perfekt geschichteten Latte Macchiato, sondern auch zahlreiche weitere Spezialitäten mit leckeren Milchschaumvarianten.

Wenn Du Gastro-Gründer bist solltest Du auf jeden Fall bei jedem Termin mit Deinem Techniker dabei sein und diesen zum Verkosten nutzen. Er zeigt Die wie wichtig der Mahlgrad, der Anpressdruck und die Wassermenge bzw. Temperatur sind und wie sie eingestellt sein sollten und was Du bei der Reinigung Deiner Kaffeemaschine beachten musst.

Wenn Du Gastro-Gründer bist, lies auch unseren Artikel: Empfehlungen für die Erstausstattung einer Gastronomie

Fazit:

Kaffee ist nicht mehr nur ein Morgengetränk, das dir hilft, den Tag zu überstehen. Er ist zu einem echten Lifestyle-Getränk geworden, das man zu jeder Tages- und Nachtzeit genießen kann. Restaurants und Cafés haben das erkannt und nehmen Kaffee jetzt als einen der Hauptbestandteile ihrer Speisekarte auf. Diese Schwerpunktverlagerung hat dazu beigetragen, dass Kaffee ein noch wichtigerer Bestandteil der Einnahmen des Gaststättengewerbes geworden ist.

Was denkst du über diesen Trend? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0