· 

Superfoods in der Gastronomie: 5 Tipps

Es ist kein Geheimnis, dass VerbraucherInnen gesundheitsbewusster sind als je zuvor. Das hat dazu geführt, dass Clean Eating immer beliebter wird. Die Mayo Clinic definiert Clean Eating als "eine Ernährungsweise, die sich auf Vollwertkost und gesunde Fette konzentriert und wenig oder gar keine verarbeiteten Lebensmittel enthält". Clean Eater ernähren sich reich an Obst und Gemüse, mageren Eiweißquellen wie Fisch, Geflügel und Eiern sowie Nüssen, während sie raffinierten Zucker, rotes Fleisch, verarbeitete Lebensmittel und Alkohol meiden. 

In den letzten Jahren hat sich dieser Trend nicht nur bei denjenigen durchgesetzt, die ihre Gesundheit verbessern wollen, sondern auch bei denjenigen, die abnehmen wollen. Manchen Menschen fällt es anfangs schwer, auf ihre Lieblingsspeisen wie Burger oder Pommes Frites zu verzichten, weil sie sie bisher genossen haben.

Der Trend kam zusammen mit dem Bio Trend und hat sich von "gesunder, vollwertiger Nahrung" zum Begriff Clean Eating entwickelt.

Wie Du Clean Eating in Deiner Gastronomie umsetzen kannst erklären wir dir in diesem Artikel. 5 Tipps zum neuen Food Trend: Clean Eating.

Was ist Clean Eating und wie kannst du es in deiner Gastronomie umsetzen

Der Trend "Gesundheit und Fitness" kommt auch immer mehr in der Gastronomie, Kantinen, Bäckereien oder im Hotel, an. In der Zeit von Influencern, die einen enormen Einfluss auf deine Kundschaft haben, ist ein gesunder Lifestyle das Thema in den sozialen Medien und hat sich schnell zum neuen Food Trend entwickelt.

Wenn du Clean Eating in deiner Gastronomie einführen willst, musst du einige Dinge beachten. Zunächst einmal musst du deine Küche mit viel frischem Obst und Gemüse, mageren Eiweißquellen wie Fisch, Geflügel und Eiern sowie Nüssen ausstatten. Außerdem solltest du raffinierten Zucker, rotes Fleisch, verarbeitete Lebensmittel und Alkohol meiden.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass es einige Zeit dauern kann bis sich deine Stammkunden, an die neuen Menüpunkte zu gewöhnen. Fang also klein an und nimm nach und nach mehr Clean Eating-freundliche Gerichte in deine Speisekarte auf.

Es gibt viele Rezepte im Internet, die diesen Trend aufgreifen. Achte nur darauf, dass du keine verarbeiteten Zutaten verwendest.

Eine Clean Eating Bowl ist eine tolle Möglichkeit, um deine tägliche Dosis Obst und Gemüse zu bekommen. Außerdem sind sie gesund, nahrhaft und einfach zuzubereiten. Hier erfährst du, wie du sie zubereiten kannst:

Koche zunächst dein Lieblingsgetreide oder deine Lieblingsnudeln. Du kannst braunen Reis, Quinoa, Farro oder sogar spiralisierte Zucchini-Nudeln verwenden.Als Nächstes fügst du etwas gekochtes Eiweiß hinzu, z.B. gegrilltes Hähnchen, Lachs oder Tofu. Dann gibst du etwas gewürfeltes frisches Gemüse wie Tomaten, Gurken, Paprika oder Brokkoli dazu.

Zum Schluss gibst du dein Lieblingsdressing oder deine Lieblingssauce dazu. Einige unserer Favoriten sind Tahini-Dressing, Chimichurri-Sauce oder einfaches Olivenöl und Zitronensaft.

Clean Eating Ingredients:

  • Gemüse und Obst in Bioqualität
  • Hülsenfrüchte
  • Nüsse, Kerne, usw. naturbelassen
  • frische Milchprodukte
  • Brot, Reis und nudeln in Vollkornqualität
  • Fisch und Fleisch in Bioqualität
  • Foodtrens wie Chiasamen, Acai, Goji etc.

„No gos“  beim Clean Eating sind:

  • Fertiggerichte oder Convenience Produkte
  • Produkte die viel Salz enthalten
  • Produkte die viel Zucker enthalten
  • fertige Saucen, Dressings
  • Produkte die Weizenmehl enthalten
  • Limonaden etc.

Kläre dein Personal über Clean Eating und die Zubereitung der Gerichte auf.

Die Popularität von Clean Eating ist ungebrochen. Deshalb ist es wichtig, dass dein Personal über diesen Trend informiert ist und weiß, wie man die Gerichte zubereitet. Warum ist das so wichtig? Hier sind ein paar Gründe:

  • Deine Kunden werden es zu schätzen wissen, dass du dich bemühst, ihnen gesunde, Clean-Eating-freundliche Optionen anzubieten.
  • Clean Eating ist eine gesunde Art, sich zu ernähren, und deine Mitarbeiter/innen sollten in der Lage sein, deinen Kund/innen gesunde Menüpunkte zu empfehlen.
  • Viele Menschen suchen nach Möglichkeiten, sich gesünder zu ernähren, und dein Personal kann ihnen dabei helfen, indem es ihnen Clean Eating-freundliche Gerichte vorstellt.

Die Vorteile die Clean Eating auf deiner Speisekarte mitbringen

Es gibt mehrere Gründe, warum du mehr neue Kunden in dein Restaurant locken kannst, wenn du auch Clean Eating Angebote auf deiner Speisekarte hast. 

Clean Eating ist eine gesunde Art zu essen, und viele Menschen suchen nach gesunden Optionen, wenn sie auswärts essen. Wenn du Clean-Eating-Gerichte anbietest, kannst du dich von der Konkurrenz abheben.

Deine Kunden werden es zu schätzen wissen, dass du dich bemühst, ihnen gesunde, Clean-Eating-freundliche Optionen anzubieten.

Also warum denn nicht einfach die Speisekarte um ein bis zwei Clean Eating Gerichte erweitern?

Wie du dich vermarkten kannst wenn du "cleanes" Essen anbietest

Wenn du von "gesund" sprichst, denken die meisten Menschen automatisch an Essen, das in der heimischen Küche mit frischen, biologischen Zutaten gekocht wurde. Und das ist genau das Bild, das du vermitteln willst, wenn du dein Restaurant vermarktest.

Die Wahrheit ist für viele Verbraucher auch oft enttäuschend: Denn "Superfood" wird oft nur als Marketingbegriff verwendet. 

Wenn Sie schöne Bowls oder Smoothies anbieten, können sie eine interessante Ergänzung der Speisekarte sein, denn die Menschen folgen gerne den Trends. Hier ein paar Tipps wie du darauf aufmerksam machen kannst dass auch du in deinem Restaurant "Clean Eating" Gerichte anbietest.

  1. Achte darauf, dass auf deiner Website Bilder von gesunden, hausgemachten Mahlzeiten zu sehen sind. Vielleicht auch ein Bild von einer bunten, leckeren Bowl.
  2. Verwende Schlüsselwörter wie "frisch", "biologisch" und "gesund" und "hausgemacht" auf deiner Website und in deinen Marketingmaterialien.
  3. Entwickle eine Social-Media-Kampagne, die die gesundheitlichen Vorteile deiner gesunden Gerichte bewirbt.
  4. Veranstalte Kochkurse oder Wellness-Workshops, in denen es um gesunde Ernährung geht.

Welche Trends außer Clean Eating sind in 2022 außerdem besonders wichtig?

Wenn es um Lebensmitteltrends geht, ist es immer schwierig, die Zukunft vorherzusagen. Es gibt jedoch ein paar Trends, die im Jahr 2022 besonders wichtig sein werden.

Ein Trend, der wahrscheinlich weiter an Beliebtheit gewinnen wird, ist der Veganismus. Veganismus ist eine Lebensweise, die auf alle tierischen Produkte verzichtet, einschließlich Fleisch, Milchprodukte und Eier.

Ein weiterer Trend, der im Jahr 2022 an Bedeutung gewinnen wird, ist die personalisierte Ernährung. Bei diesem Trend geht es darum, die Ernährungsempfehlungen auf die spezifischen Bedürfnisse jedes Einzelnen abzustimmen.

Außerdem werden nachhaltige Meeresfrüchte im Jahr 2022 wahrscheinlich an Beliebtheit gewinnen. Bei diesem Trend geht es um den Verzehr von Meeresfrüchten, die so gefangen oder gezüchtet werden, dass sie die Umwelt nicht schädigen.

Warum Spanien und Italien besonders gesunde Küchen haben

Spanien und Italien sind zwei Länder, die eine besonders gesunde Küche haben. Das liegt daran, dass ihre Küchen auf ganzen, unverarbeiteten Lebensmitteln basieren. Außerdem haben sowohl Spanien als auch Italien eine lange kulinarische Tradition, was bedeutet, dass sie eine Menge toller Rezepte zur Auswahl haben.

Ein weiterer Grund für die gesunde Küche Spaniens und Italiens ist, dass in ihren Kulturen die Familie und die Gemeinschaft eine große Rolle spielen. Das bedeutet, dass die Menschen dort in der Regel gemeinsam essen und die Mahlzeiten mit ihren Freunden und Verwandten teilen. Das fördert das Gemeinschaftsgefühl und stärkt die sozialen Bindungen.

Und schließlich haben sowohl Spanien als auch Italien ein mediterranes Klima, das mitverantwortlich für ihre gesunde Küche ist. Das mediterrane Klima ist bekannt dafür, dass es warm und sonnig ist, mit milden Wintern und mäßige Niederschläge. Dieses Klima ist ideal für den Anbau von Obst und Gemüse, weshalb Spanien und Italien eine so gesunde Küche haben.

 

Was sind also die Vorteile der spanischen oder italienischen Küche?

Die spanische oder italienische Küche hat viele Vorteile. Einige der wichtigsten Vorteile sind:

  • Eine gesündere Ernährung: Sowohl Spanien als auch Italien haben eine gesunde Küche, weil sie auf ganzen, unverarbeiteten Lebensmitteln basiert. Außerdem haben beide Länder eine lange kulinarische Tradition, was bedeutet, dass sie eine Menge toller Rezepte zur Auswahl haben.
  • Starke soziale Bindungen: Familie und Gemeinschaft spielen in der spanischen und italienischen Kultur eine große Rolle, was bedeutet, dass die Menschen dort normalerweise gemeinsam essen und Mahlzeiten mit ihren Freunden teilen.

Wie wichtig ist es für Restaurantbesucher abwechslungsreiches Essen zu erhalten?

Es gibt einige Gründe, warum manche Menschen der Meinung sind, dass es für Restaurantbesucher/innen sehr wichtig ist, abwechslungsreiches Essen zu bekommen. Ein Grund ist, dass das Essen aus verschiedenen Kulturen den Menschen helfen kann, neue Geschmacksrichtungen und Küchen kennenzulernen. So lernen sie mehr über andere Kulturen und die Lebensmittel, die sie essen.

Ein weiterer Grund, warum manche Menschen glauben, dass es für Gäste wichtig ist, abwechslungsreiches Essen zu bekommen, ist, dass sie dadurch mehr über Ernährung lernen können. Durch das Probieren von Speisen aus verschiedenen Kulturen können die Menschen etwas über die verschiedenen Nährstoffprofile der einzelnen Küchen erfahren.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es einige Gründe gibt, warum manche Menschen glauben, dass es für Restaurantbesucher/innen wichtig ist, abwechslungsreiches Essen zu bekommen, aber es gibt auch einige Gründe, warum andere glauben, dass es nicht so wichtig ist. Letztendlich muss jeder für sich selbst entscheiden, was ihm am wichtigsten ist.

Unser Fazit

Die Wichtigkeit einer guten Ernährung wird immer stärker wahrgenommen. Viele Menschen werden immer gesundheitsbewusster und suchen nach Restaurants, die gesunde Optionen anbieten. Natürlich muss man es nicht übertreiben, aber wer sich mit dem Ernährungstrend auseinandersetzt und es geschickt einsetzt, kann seine Gäste bestimmt damit begeistern – und was wollen wir denn mehr?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0