· 

9 Tipps für´s Gastgewerbe: So verbrauchen Sie weniger Energie!

Hotels und Restaurants stehen aktuell unter einem enormen Kostendruck. Das Gastgewerbe ist eine der energieintensivsten Branchen der Welt. In der Gastronomie verursacht Strom laut der EVH rund 70 % der Kosten. Kochen, Zubereiten und Kühlen erzeugt einen enormen Verbrauch. Angesichts steigender Energiepreise ist es für Unternehmen im Gastgewerbe wichtig, Wege zu finden, um ihren Energieverbrauch und ihre Kosten zu senken.

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, wie Unternehmen des Gastgewerbes auf die steigenden Energiepreise reagieren können:

Im ersten Schritt können Sie Ihren aktuellen Stand bewerten

Überprüfung und Überarbeitung der Richtlinien und Verfahren zur Energienutzung: Eine Möglichkeit, den Energieverbrauch und die Kosten zu senken, besteht darin, die Richtlinien und Verfahren Ihres Unternehmens zur Energienutzung zu überprüfen. Gibt es Bereiche, in denen Ihr Unternehmen effizienter sein kann? Gibt es unnötige Energieverbräuche, die beseitigt werden können? Selbst kleine Änderungen im Energieverbrauch Ihres Unternehmens können große Auswirkungen auf Ihr Endergebnis haben.

  • Implementieren Sie kostensparende Technologien: Eine weitere Möglichkeit, den Energieverbrauch und die Kosten zu senken, ist die Einführung kostensparender Technologien. Es gibt eine Reihe von Technologien, die Gastgewerbebetrieben helfen können, Energie und Geld zu sparen. So können beispielsweise energieeffiziente Geräte, Beleuchtung und HLK-Systeme dazu beitragen, den Energieverbrauch zu senken.
  • Klären Sie Ihre Mitarbeiter über Energiesparen auf: Eine der besten Möglichkeiten, den Energieverbrauch und die Kosten zu senken, besteht darin, Ihre Mitarbeiter über Energiesparen aufzuklären. Oftmals können einfache Verhaltensänderungen der Mitarbeiter große Auswirkungen auf den Energieverbrauch Ihres Unternehmens haben. Indem Sie Ihre Mitarbeiter über das Energiesparen aufklären, können Sie sie dazu ermutigen, ihr eigenes Verhalten zu ändern, was Ihrem Unternehmen helfen wird, Geld zu sparen.
  • Bewerten Sie Ihre Lieferanten: eine weitere Möglichkeit, um um den Energieverbrauch und die Kosten zu senken, sollten Sie Ihre Lieferanten bewerten. Wenden Ihre Lieferanten energieeffiziente Verfahren an? Bieten sie kostensparende Technologien an, mit denen Ihr Unternehmen Geld sparen kann? Indem Sie Ihre Lieferanten bewerten, können Sie sicherstellen, dass Sie den bestmöglichen Gegenwert für Ihre Energiekosten erhalten.
  • Setzen Sie sich für Veränderungen ein: Eine weitere Möglichkeit, den Energieverbrauch und die Kosten zu senken, besteht darin, sich für Veränderungen einzusetzen. Das Gastgewerbe hat einen großen Einfluss auf die Umwelt und die Wirtschaft. Daher ist es für das Gastgewerbe wichtig, sich für die Notwendigkeit von Veränderungen einzusetzen. Indem Sie sich für Änderungen der Regierungspolitik oder der Branchenpraxis einsetzen, können Sie dazu beitragen, den Energieverbrauch und die Kosten zu senken.

9 Tipps

Raumtemperatur

Im Gastgewerbe ist der Energieverbrauch ein großer Kostenfaktor. Jedes Grad Raumtemperatur kann einen Unterschied machen, wenn es darum geht, Geld bei den Energiekosten zu sparen. In der Tat haben viele Hotels damit begonnen, ihre Zimmertemperaturen zu ändern, um Energie zu sparen. Bereits 1 Grad weniger spart ungefähr 5 % Ihrer Heizkosten.

Reinigung und Wartung der Heizanlage

Die Reinigung und Wartung des Heizkessels kann bis zu 20% der Energiekosten einsparen. Wenn Sie den Heizkessel regelmäßig reinigen und in gutem Zustand halten, können Sie dafür sorgen, dass er so effizient wie möglich arbeitet. Außerdem können Sie durch die richtige Wartung des Heizkessels unerwartete Ausfälle verhindern, die zu einem erhöhten Energieverbrauch führen könnten.

Heizpilze

Heizpilze für den Außenbereich sind aus einer Reihe von Gründen keine effektive Option. Erstens sind sie nicht sehr effizient. Heizpilze im Freien können nur etwa 20 % des verwendeten Brennstoffs in Wärme umwandeln, was bedeutet, dass der größte Teil der Energie verschwendet wird. Steigen Sie stattdessen um und beheizen Sie Ihren Außenbereich indem Sie Ihn gut schützen und elektrische Infrarotstrahler einsetzen.

Thermostatventile

Durch die Ventile an den Heizkörpern wird der Heizwasserdurchlauf geregelt indem die Temperatur im Raum berücksichtigt wird.

Kühlgeräte

Prüfen Sie ihre Kühlgeräte. Lebensmittel müssen nicht alle gleich niedrig gekühlt werden. Oft kann ein Grad mehr oder weniger viel ausmachen. Auch sollten Sie die Dichtungen kontrollieren. Wenn Dichtungen veraltet sind kann feuchte Luft eindringen und führt zu Vereisungen, die den Stromverbrauch um bis zu 40 % erhöhen können.

Kochen

Verwenden Sie keine alten Kessel oder Pfannen die unnötig die Kochzeiten verlängern. Dampfgaren Sie so viel wie möglich, statt zu kochen.

Beleuchtung

Durch den Einsatz von LED und Bewegungsmeldern kann Sie eine maximale Energiekosteneinsparung ermöglicht werden ohne dass Komfortverluste entstehen.

Minibars

Sie sind regelrechte Energiefresser im Hotel. Überlegen Sie ob es möglich ist, diese nur auf Kundenwunsch einzuschalten.

Bad

In den Bädern können Spararmaturen installiert werden. Diese helfen sehr beim einsparen von Wasser und Energie.

Was beim Geräteneukauf zu beachten ist

Wenn Sie neue Großküchengeräte kaufen möchten, ist es wichtig, auf die Energieeffizienz des Geräts zu achten. Einige Geräte, wie Kühlschränke und Geschirrspüler, verbrauchen viel Energie und können Ihre Energiekosten in die Höhe treiben. Es ist wichtig, Geräte zu finden, die so wenig Energie wie möglich verbrauchen, um Ihren Energieverbrauch und Ihre Kosten zu senken.

Ein weiterer Faktor, den Sie beim Kauf neuer Küchengeräte berücksichtigen sollten, sind die Kosten des Geräts. Oft sind die energieeffizienteren Geräte teurer, aber sie können Ihnen auf lange Sicht Geld sparen, indem sie Ihre Energiekosten senken. Es ist wichtig, dass Sie ein Gerät finden, das sowohl Ihren Bedürfnissen als auch Ihrem Budget entspricht.

Und schließlich sollten Sie sich bei der Auswahl neuer Küchengeräte über die verschiedenen verfügbaren Marken und Modelle informieren. Nicht alle Geräte sind in Bezug auf ihre Energieeffizienz gleich gut. Wenn Sie sich gut informieren, können Sie das effizienteste und günstigste Gerät für Ihr Unternehmen finden.

Öfter mal abschalten statt nur Standby

Der Standby-Modus ist eine der gängigsten Methoden, mit denen Menschen Energie sparen. Es gibt jedoch viele effektivere Möglichkeiten, Energie zu sparen, und eine der besten ist, das Gerät einfach auszuschalten, wenn es nicht in Gebrauch ist.

Wenn sich ein Gerät im Standby-Modus befindet, verbraucht es immer noch Energie. Tatsächlich verbrauchen die meisten Geräte im Standby-Modus mehr Energie als wenn sie ganz ausgeschaltet sind. Das liegt daran, dass das Gerät immer noch Strom aus der Steckdose bezieht, auch wenn es nicht benutzt wird.

Wenn Sie Geräte ausschalten, wenn sie nicht benutzt werden, können Sie eine Menge Geld auf Ihrer Stromrechnung sparen. 

Energieberatung für die Gastronomie kann langfristig viel Geld einsparen

Ein Energieberater checkt sämtliche Bereiche des Hauses. Küche, Lagerräume, Gast- und Nebenräume etc.. Oft werden versteckte Stromfresser aufgedeckt. Für viele Unternehmen lohnt es sich gemeinsam mit einem Energieberater eine Strategie zu entwickeln um langfristig Geld zu sparen.

Wie jeder Geschäftsinhaber weiß, sind Betriebsgewinne für das langfristige Wohlergehen eines Unternehmens von entscheidender Bedeutung. Einer der größten Kostenfaktoren, der die Gewinne aufzehren kann, sind die Energiekosten. Das Hotel- und Gaststättengewerbe ist besonders anfällig für hohe Energiekosten, da für den Betrieb eines Hotels oder Restaurants sehr viel Energie benötigt wird. Es gibt jedoch eine Reihe von Maßnahmen, die Unternehmen des Gastgewerbes ergreifen können, um ihre Energiekosten zu senken. Die Umsetzung von Energiesparmaßnahmen wie die Installation von energiesparender Beleuchtung und die Investition in energieeffiziente Geräte können sich direkt auf den Betriebsgewinn auswirken. Darüber hinaus kann die Sensibilisierung der Mitarbeiter für die Bedeutung der Energieeffizienz ebenfalls zur Senkung des Energieverbrauchs beitragen. Durch einen proaktiven Ansatz zur Senkung der Energiekosten können Unternehmen des Gastgewerbes ihr Betriebsergebnis verbessern und ihre langfristige Zukunft sichern.

Fazit

Die Gastronomie gehört zu den energieintensivsten Branchen. Gerade jetzt mit den steigenden Preisen die durch die Decke gehen, steigt der Druck und das ohnehin bereits angeschlagene Gastgewerbe muss sich jetzt zusätzlich zum Personalmangel auch noch mit Gas- und Energieeffizienz beschäftigen. Wie sinnvoll es ist in diese zu investieren und was Sie sonst noch tun können um Ihre Rechnungen im Zaum zu halten, haben wir hier in unserem Artikel zusammengefasst. Ich hoffe diese 9 Tipps helfen Ihnen dabei.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0