· 

Die 7 besten Tipps für einen erfolgreichen Gastro Sommer

Die Temperaturen steigen so langsam. Die Tage werden länger, die Kleidung wird kürzer und vor allem die gute Laune und die Lust zum Hinausgehen steigt. Was darauf unumgänglich folgt? Die Leute strömen mit Freunden und Verwandten nach draußen, um bei gutem Wetter und im Freien zu essen. Wenn Sie jedoch noch keinen Außenbereich geschaffen haben, der Einladen ist und zu Ihrem Innenbereich passt, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, dies zu tun. Wir bieten Ihnen eine Reihe von Gestaltungstipps, mit denen Sie in dieser Saison die Weichen für Ihren Erfolg stellen können. 

Der Außenbereich Ihrer Gastronomie

Wenn sich die saisonalen Umsatzchancen bieten, ist es wichtig, sich auf die Saison vorzubereiten, bevor es zu spät ist. Die folgenden Hinweise sollten von Gastronomen, die sich auf die Sommersaison vorbereiten, beachtet werden:

  1. Wie kann ich meinen Außengastronomie Bereich so gestalten, dass er für die Gäste ein Erlebnis ist?
  2. Wie organisiere ich die Sitzplätze so, dass die Gäste zum einen zwar bequem und gemütlich sitzen können, das Personal jedoch genug Platz hat, um sich frei zu bewegen.

Die Terrasse sollte so dekoriert sein, dass sie die gleiche Atmosphäre schafft wie das Innere des Restaurants. Ein stilvolles Restaurant verfügt über Sitzgelegenheiten mit bequemen Loungesesseln. Ein rustikales Restaurant bietet klassische Tische und Bänke, um eine Biergartenatmosphäre zu schaffen. Es gibt viele Online-Händler, die eine große Auswahl an Außenmöbeln für Ihr Unternehmen anbieten. Wenn Sie bereits über die entsprechenden Möbel verfügen, sollten Sie sie überprüfen, bevor Sie den Bereich für Kunden öffnen. Das Letzte, was Sie wollen, ist, dass Ihre Gäste auf abgenutzten oder defekten Möbelstücken sitzen.

1. Sicheres sitzen

Bei der Auswahl der Sitzgelegenheiten ist es wichtig, auf Funktion, Widerstandsfähigkeit und Ästhetik zu achten. Eine Holzbank kann rustikal und einladend wirken, während ein schlanker Metallstuhl mit hohen Rückenlehnen modern und elegant wirkt. Bei der Wahl zwischen frei stehenden Stühlen und Sitzgruppen/ Bänken sollten Sie sowohl die Haltbarkeit und Qualität berücksichtigen, als auch den Ihren zur Verfügung stehenden Platz im Freien. Neben Stil und Farbe sollten Sie auch entscheiden, ob Sie wetterfeste Materialien bevorzugen oder ob Sie für die Lagerung Stapelbarkeit/ Klappbarkeit benötigen.

Der wichtigste Aspekt bei der Wahl der Sitzgelegenheiten sollte aber vor allem der Komfort sein. Ihre Kunden sollen sich wohlfühlen und beim Sitzen auf Ihrer Terrasse nicht den Auszug aus Ägypten auf dem Rücken eines Kamels nachempfinden. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl der Sitzgelegenheiten also immer den Komfort, den Ihre Kunden wünschen.  Denken Sie aber auch daran, das der Stil Ihres Restaurants die Art der Bestuhlung bestimmt. Wenn Sie z. B. eine schnell wechselnde Kundschaft haben, die nur kurz für ein Getränk da ist, braucht diese nicht die gleichen Möbel wie der Kundenkreis, der vielleicht mehrere Stunden bei Ihnen verweilt.

2. TipTop Tische

Gastronomie Tische gibt es in vielen verschiedenen Größen, Formen und Materialien. Das Wichtigste bei der Auswahl eines Tisches ist die Frage, ob er zu den bereits vorhandenen Stühlen passt. Wenn Sie Ihre Tische für verschiedene Funktionen aufstellen wollen, z. B. zum Servieren von Speisen sind rechteckige oder quadratische Tische besser geeignet, da sie weniger Platz benötigen als runde Tische. In einem gehobeneren Restaurant sind runde Bistrotische wiederum gut geeignet, um die Gäste zum Verweilen bei Dessert und Kaffee einzuladen.

Tischwäsche ist eine Entscheidung, die von Ihren Bedürfnissen abhängt. Sie kann sich als zeitraubend erweisen, wenn die Kundschaft häufig wechselt. Einfache Bistros haben oft keine Tischdecken. Eine Alternative sind Wachstuchtischdecken. Es gibt sie in verschiedenen Farben und Formen und Sie können die Tücher mit Ihrem Logo personalisieren.

In den letzten Jahren haben viele Menschen das klassische Tischtuch durch passende Gedecke ersetzt. Diese sollten jedoch immer sauber arrangiert sein, damit der Tisch nicht unordentlich wirkt. Servietten, Kerzen und Blumenschmuck sollten farblich und gestalterisch zum Stil der Tischwäsche und der Möbel passen. Dezente Tischklammern sorgen dafür, dass Ihre Tischwäsche dort bleibt, wo sie hingehört und nicht beim ersten Windhauch herunterfällt.

3. Wegweisende Werbung

Der Outdoor-Bereich ist gedeckt und vorbereitet, nun geht es an die Werbung. Dazu eignet sich ein attraktiv gestalteter Aufsteller. Mit Kreide auf Werbetafeln machen Sie den Gast auf Ihre saisonalen Speisen und Getränke aufmerksam. Die von Ihnen gestaltete Werbetafel sollte aber immer aussagekräftig sein und möglichst auf wechselnde Speisen oder auch Events hinweisen. Eine Werbetafel, die immer gleich aussieht, wird schnell übersehen und ist somit unwirksam.

Ihr Gastronomiebetrieb ist schon von Weitem zu erkennen, wenn Sie eine Schriftgröße wählen, die auch aus der Entfernung noch lesbar ist. Die Überschriften sollten deutlich hervorgehoben werden, damit die Kunden schnell verstehen können, was Sie zu bieten haben. Fügen Sie Zeichnungen und kleine Symbole ein, um die Tafel aufzulockern. Vermeiden Sie Rechtschreib- und Grammatikfehler. Lassen Sie die Tafel einfach von einem Kollegen Korrektur lesen, bevor Sie sie aushängen. Damit die Kreide länger hält, feuchten Sie sie vor dem Gebrauch leicht an. Alternativ können Sie die Kreide auch mit Haarspray an der Tafel befestigen, bedenken Sie aber, dass dies die Reinigung der Tafel erschwert. Bringen Sie die Tafel dann an einer gut sichtbaren Stelle vor Ihrem Gastronomiebetrieb an, natürlich immer so, dass Passanten nicht behindert werden.

4. Kundenbindung

Nach langem Warten sind Ihre Kunden endlich da. Die Gäste genießen das Wetter und Ihr Außenbereich ist stilvoll und gut gestaltet, das Sie die vorherigen Punkten gut umsetzen konnten. Ihre Kunden können Getränke und Speisen bestellen und den Sommer im Freien genießen. Ihr Servicepersonal ist zuvorkommend und die Kunden bekommen schnell Ihre Sachen. 

Ihr Gastronomiebetrieb wird gut in Erinnerung bleiben, wenn Sie dafür sorgen, dass immer genügend Personal für Ihren Außenbereich zur Verfügung steht, damit die Gäste nicht lange warten müssen. Egal wie schön das Wetter ist, es ist wichtig, dass die Erfahrung Ihrer Kunden mit Ihrem Unternehmen positiv assoziiert wird. Ein gelungener Abend wird lange in Erinnerung bleiben - So schaffen Sie es, dass die Gäste wiederkommen!

 

5. Auffallende Accessoires

Wenn Ihre Gäste im Freien speisen, freuen Sie sich über jedes Element, was die Liebe zum Detail ausdrückt. Verleihen Sie Ihrem Außenbereich ein hochwertiges Aussehen, indem Sie Accessoires wählen, die zu Ihrem Thema passen. Praktische Gegenstände wie Heizstrahler und Lichterketten können einem Garten oder ein Außenbereich eine gemütliche Note geben. Kerzenlicht und Blumen können außerdem eine romantische Stimmung hervorrufen. Mit den richtigen Details können Sie auch eine Party Atmosphäre schaffen - auch wenn Sie eine Happy Hour für Ihre Stammkunden veranstalten. Werbebierdeckel und Aschenbecher sind nützliche Werbemittel, aber sie machen nur dann einen guten Eindruck, wenn Sie sie in Verbindung mit Ihrer Werbestrategie einsetzen. Konstanz ist der Schlüssel: Verwenden Sie bei jeder Veranstaltung das gleiche Zubehör, um in Ihrem Außenbereich einen Wiedererkennungswert zu verschaffen.

6. Pflanzen

Füge ein paar Pflanzen hinzu: Pflanzen bringen nicht nur Farbe und Leben in einen Außenbereich, sondern schaffen auch ein Gefühl von Privatsphäre

7. Beleuchtung ist oft der Schlüssel

Einer der wichtigsten Aspekte eines jeden Außenbereichs ist die Beleuchtung. Das Umgebungslicht sorgt für die richtige Stimmung und schafft eine einladende Atmosphäre. Es ist auch wichtig für die Sicherheit, denn die Gäste wollen auch nachts sehen, wohin sie gehen. Wähle eine Beleuchtung, die sowohl schön als auch praktisch ist.

Fazit:

Essen im Freien ist für viele Menschen eine Sommertradition. Es gibt nichts Schöneres, als an einem schönen Tag draußen zu sitzen und gutes Essen und Gesellschaft zu genießen. Damit du das Beste aus deinem Außenbereich herausholen kannst, musst du jedoch einige Dinge beachten. Befolge unsere Gestaltungstipps und schaffe einen Außenbereich, der sowohl einladend als auch stilvoll ist. Mit den richtigen Möbeln, der richtigen Beleuchtung und den richtigen Pflanzen kannst du die ganze Saison über im Freien essen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0